European Business Ethics

Das war der Titel einer großen Tagung 2014.
Mein persönliches Fazit daraus: Freiheit, Würde und Nachhaltigkeit sind die verbindende Wertetrias des Kontinents – oder könnten es zumindest sein.
Bis diese Erkenntnis Allgemeingut geworden ist habe ich diese zutiefst europäischen Werte zu meinen persönlichen Begleitern ernannt. 

Herzlich Willkommen! 
Ihr Joachim Fetzer 

Prof. Dr. Joachim Fetzer

Ich freue mich über Ihr Interesse zu den Themen:

    • Philosophie der Digitalisierung
    • Künstliche Intelligenz – gesellschaftliche Aufgaben
    • Ethik und KI – Wege und Irrwege
    • Nachhaltige Entwicklung in einer freiheitlichen Gesellschaft
    • Sustainable Finance: Transformation wohin?
    • Wettbewerb: Vergessenes Grundelement der Sozialen Marktwirtschaft
    • Integrität versus Compliance / Verantwortung erfordert Freiheit
    • Würde an den Grenzen des Lebens

Anfragen für Moderationen / Keynotes / Panels / Textbeiträge  richten Sie bitte (möglichst mehr als zwei Monate vor Ihrer Veranstaltung) an fetzer@dnwe.de.

CV Joachim Fetzer

Joachim Fetzer, Jahrgang 1966, studierte evangelische Theologie in München und Heidelberg (Abschluss 1992) und im Anschluss Volkswirtschaftslehre in Heidelberg, Kassel und Göttingen (Abschluss 1997).

Von 1997 bis 2001 war er Geschäftsführer des Instituts für Wirtschafts- und Sozialethik (IWS) in Marburg und Frankfurt am Main.
2003 schloss Fetzer seine Promotion zum Thema „Die Verantwortung der Unternehmung“ an der Georg-August-Universität Göttingen ab, die 2004 mit dem Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik ausgezeichnet wurde.
2005 bis 2009 wirkte er hauptamtlich als Professor für das Lehrgebiet Wirtschaftsethik an die Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, wo er weiterhin lehrt.

Herr Fetzer ist geschäftsführender Gesellschafter der Fetzer Immobilien GbR in Augsburg und seit 2011 Honorarprofessor der Hochschule für angewandte Wissenschaften, FH Würzburg-Schweinfurt.

Dem Vorstand des Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik gehört er seit 2005 in unterschiedlichen Funktionen an, davon 2012 bis 2015 als geschäftsführendes Vorstandsmitglied im Nebenamt und als Herausgeber der Zeitschrift Forum Wirtschaftsethik (www.forum-wirtschaftsethik.de), seit 2019 als Wissenschaftlicher Direktor des Zentrums für Wirtschaftsethik. Prof. Fetzer ist u. a. Mitglied im Lenkungsausschuss des Sustainable Development Solutions Network (SDSN) Germany (www.sdsngermany.de).

Seine speziellen Interessen sind:

  • philosophische und ethische Fragen der Digitalisierung,
  • Unternehmensverantwortung, persönliche und korporative Verantwortung, auch jenseits von „Corporate Social Responsibilty“ und Nachhaltigkeitsmanagement,
  • Compliance-, Integritäts- und Wertemanagement,
  • wirtschaftsethische Fragen in der Gesundheitswirtschaft,
  • kulturelle und politische Aspekte der Wirtschafts- und Unternehmensethik.

Pressefotos: download Bild 1; download Bild 2; download Bild 3;